Band
News
Downloads
Galerie
Discographie
Gästebuch
Forum
Newsletter
Archiv
Shop

FAQ

(sprich: Fack)

» Was bedeutet eigentlich AKa Frontage?
» Was bedeutet eigentlich Traum à 7?
» Was bedeutet der Plugboy auf den Bandshirts?
» Wer ist das Mädchen auf dem "Auf Augenhöhe"-Cover?
» Wann spielt ihr mal bei uns in der Nähe?
» Können wir bei euch als Support spielen?
» Wieso studiert ihr eigentlich noch? Ihr könnt doch schon längst von der Band leben, oder?
» Wieso sagt ihr, dass ihr Newcomer seid? Euch gibt es doch schon ewig!
» Kommt ihr eigentlich aus Karlsruhe, Heidelberg, Freiburg oder Frankfurt?
» Können wir in eurem Proberaum proben?
» Kannst du mir das nicht schenken?
» Wie spricht man Tximi aus?
» Liegt Kilemo nicht in Afrika?
» Was bedeutet eigentlich Mikado imperial?

"Was bedeutet eigentlich "AKa Frontage?"
Da wir aus einem Freundeskreis heraus entstanden sind, wollte auch von Anfang an jeder über den Bandnamen mitdiskutieren. Kein Name hat allen gepasst, nach einiger Zeit standen die ersten Gigs an und wir hatten so etwas wie eine Torschlusspanik. Letztendlich einigten wir uns auf eine Kombination vieldeutiger Worte: AKa war zu Beginn mal der "Arbeitskreis Audio", dann auch für "aus Karlsruhe" (daher wird das "K" auch groß geschrieben) oder auch das englische "also known as", obwohl das nun wirklich keinen Sinn ergibt. Na und? Frontage für die Frontlinie oder für die Zeit, unsere Zeit, in der wir eben gerade leben und die Welt und ihre Grenzen austesten.
Je mehr Zeit verstreicht desto schwieriger wird es, ihn zu ändern - aber auf alle Fälle ist er einzigartig. Und wir haben uns schon fast an ihn gewöhnt.
Aussprechen tut man das ganze übrigens "Aka Frontitsch" und nicht "äi käi äi" und auch nicht "frontaaasch".

"Was bedeutet eigentlich Traum à 7?"
Wieder mal eine Konstruktion, siehe "Was bedeutet eigentlich AKa Frontage?". Diesmal der Traum von uns 7, ein Album zu machen. Dann das Trauma drum herum und auch unsere, sagen wir mal "komplizierten", Texte. Gesprochen übrigens "Traum a Sieben", nicht französisch. Könnt ihr aber nicht wissen.

"Was bedeutet der Plugboy auf den Bandshirts?"
Eine der wenigen Dinge bei uns, welches keine verschachtelte, kryptische, vieldeutige Bedeutung hat: Eine Visualisierung einer Kombination der Sprichworte "Den Stecker ziehen" und "sich selbst ausschalten" oder so... Mist.
Macht euch eure eigenen Gedanken. Hauptgedanke dahinter war eigentlich, dass er cool aussieht.
Anmerkung: Auch wenn viele Leute das behaupten. Das Ding ist keine Pistole, war nie als Pistole gedacht und wird auch nie eine Pistole sein.

"Wer ist das Mädchen auf dem "Auf Augenhöhe"-Cover?"
Es ist nicht Claudia Schiffer, sorry. Das ist eine Bekannte der Grafikerin mit der Joe zusammen das Cover fertigte. Das Bild ist also eine AKa Frontage-eigene Produktion, bitte benutzt es nicht ohne ausdrückliche Genehmigung von uns.

"Wann spielt ihr mal bei uns in der Nähe?"
Wann immer es möglich ist. Schreib die dicken Clubs in deiner Nähe an oder schick uns die Adresse. Veranstalte ein großes Festival und gib uns den Headliner-Slot. Bewirb dich im Streetteam. Erzähle Veranstaltern bei dir in der Nähe was für eine geniale Combo wir doch sind und bombadier sie mit Mails mit Infos & mp3-links von uns.
All das sind Dinge die einen Gig in greifbare Nähe rücken lassen!

"Können wir bei euch als Support spielen?"
Total stark, dass diese Frage tatsächlich oft gestellt wird... wir fühlen uns geehrt. Allerdings veranstalten wir seltenst ein Konzert selbst - die Band am Laufen zu halten ist Stress genug. Wenn aber mal wieder ein großer Bandgeburtstag ansteht mailen wir euch an...

"Wieso studiert ihr eigentlich noch? Ihr könnt doch schon längst von der Band leben, oder?"
Nein, wir können nicht davon leben. Im Moment ist die Band unser Hobby und wir sind froh, wenn wir nichts draufzahlen. Wenn du denkst, dass das dämlich ist und man das doch besser hinkriegt: Ruf uns an!!!

"Wieso sagt ihr, dass ihr Newcomer seid? Euch gibt es doch schon ewig!"
Wir sind eine recht junge Band, haben (noch?) keinen Plattenvertrag und sind auch hauptsächlich im süddeutschen Raum bekannt. Wir sind de facto Newcomer, auch wenn wir schon einiges geschafft haben.

"Kommt ihr eigentlich aus Karlsruhe, Heidelberg, Freiburg oder Frankfurt?"
Wir sind AKa Frontage aus Karlsruhe!
Die einzelnen Mitglieder pendeln studienbedingt aus Freiburg, Heidelberg und Mannheim zusammen um fleißig zu proben. Aus Frankfurt kommen wir nur wenn wir in Bretten spielen.

"Können wir in eurem Proberaum proben?"
Nein, sorry.

"Kannst du mir das nicht schenken?"
Nein. Siehe "Wieso studiert ihr eigentlich noch? Ihr könnt doch schon längst von der Band leben, oder?". Wir würden liebend gerne alles verschenken, nur ist die Band eben kein anonymer Geldscheisser, sondern nur ein loses Gefüge aus relativ wenigen Personen die da mehr oder weniger persönlich finanziell drinhängen.
Gründe einfach selbst eine Band, wir stehen in ein, zwei Jahren bei euren Konzerten rum und nerven euren Mercher!

"Wie spricht man Tximi aus?"
Mach den Knoten wieder aus deiner Zunge raus und sprich ihn einfach "Tschimmi" (oder auch "Dschimmi") aus - so wie alle anderen "Jimis" auch. Warum er sich so beknackt schreibt, könnt ihr in seiner Bio nachlesen.

"Liegt Kilemo nicht in Afrika?"
Nein. Zwar ist Kilemo eine kleine Region in der Demokratischen Republik Kongo (Zaire) und hat 1022 Einwohner (Stand von sonstwann).
Unser Kilemo hingegen ist ein kleiner Rapper in Karlsuhe und hat die meiste Zeit nur einen Einwohner. Sein Name ist völlig ohne Zusammenhang und Hintergedanken entstanden und hat nichts mit der Region in Afrika zu tun.

"Was bedeutet eigentlich Mikado imperial?"
Wer sich fragt warum wir das Album so genannt haben und deshalb nicht mehr schlafen kann sollte sich sehr gut überlegen was am 16.april.1642 in Dubrovnik passierte und wie das ganze im Zusammenhang mit «Resurrection on Ash Tree Lane: Elvis, Christmas past, and Other Non-Entitier» in: The House (New York: Little Brown, 1995), S. 167-244 steht. Ein weiterer Hinweis findet sich unter Umständen in Christian Norberg-Schulz, «Existence, Space & Architecture», S. 13. Oder ihr fragt Freddai, von dem kommt der Vorschlag nämlich ursprünglich.

MySpace   last.fm   MyOwnMusic
18.799 Partner FAQ Streetteam Booking Presse Links Impressum